Cosori Heißluftfritteuse – Welch eine Vielfalt

*Anzeige, kostenfreies Testprodukt*

Von Cosori haben wir eine wirklich interessante Heißluftfritteuse zum Testen bekommen. Die Meisten von euch wissen wahrscheinlich, dass es sich hierbei nicht um die erste Heißluftfritteuse handelt, die ich euch vorstelle. Deswegen möchte ich dieses Mal auch gar nicht darauf eingehen, was das nun genau ist, sondern euch ein wenig die Vielfalt vorstellen und auf einige besonders positive Punkte der Cosori Heißluftfritteuse eingehen.

Cosori
Heißluftfritteuse

Details der Cosori Heißluftfritteuse

  • 11 Vor-Programme
  • One-Touch-Auswahl
  • Vorheizen & Warmhalten
  • Schüttelerinnerung
  • Sicherheitseinrichtungen z. B. Überhitzeschutz
  • Temperaturbereich: 75° C – 205° C
  • Zeitbereich: 1-60 min
  • 100 COSORI Rezepte
  • Spannung: AC 220-240V 50/60Hz
  • Leistung: 1500W
  • Kapazität: 3,5 Liter

Das Design der Cosori Heißluftfritteuse

Ich finde das Design sehr edel und passend. Die Cosori Heißluftfritteuse ist sehr gut verarbeitet und darauf werde ich gleich noch einmal genau eingehen. Als erstes fallen sofort die ganzen Kurzprogramme ins Auge. Hier kann ich euch nur sagen, keine Panik. Wer sich das Handbuch ansieht, wird sehr schnell merken, dass es sich um wirklich praktische Programme zum schnellen Einstellen handelt, man aber auch jederzeit ganz einfach seine Einstellung ohne Programm vornehmen kann.

Cosori
Korb und Behälter

Bedienung der Cosori Heißluftfritteuse

Die Bedienung der Cosori Heißluftfritteuse ist super leicht. Einfach den Stecker einstecken und schon leuchtet der Einschaltknopf. Diesen etwas drücken und sie geht komplett an. Sämtliche Programme leuchten und es wird auch eine Zeit und die Temperatur angezeigt. Bei den Programmen ist mir auch schon sofort etwas sehr positiv aufgefallen. Wir haben hier das Programm „Vorheizen“. Das hatte ich bisher noch bei gar keiner Fritteuse und musste immer 3 – 5 Minuten dazu rechnen. Hier stelle ich nun einfach auf „PRE HEAT“ also vorheizen und gebe die gewünschte Temperatur ein. Nun heizt sie vor und piept, wenn sie fertig ist.

Hähnchen Cordon Bleu
Heißluftfritteuse eingeschaltet

Weiterhin hat sie eine „Warmhaltefunktion“. Das kannte ich bisher auch nicht. Ich muss einfach die „KEEP WARM“ Taste drücken und die Cosori Heißluftfritteuse wärmt die Speisen, bis ich sie heraushole. Wir haben hier auch eine Schüttelerinnerung. Diese stelle ich einfach an oder aus und sie erinnert mich z. B. bei Pommes daran den Korb zu schütteln.

Kochen mit der Cosori Heißluftfritteuse

Hähnchen Cordon Bleu

Als Erstes habe ich mir gedacht, ich probiere Hähnchen Cordon Bleu. Dazu habe ich einfach das Programm „Hähnchen“ gewählt und auf 20 Minuten runtergestellt. Voreingestellt sind 25 Minuten. Nun schaut euch einfach mal Vorher und Nachher an:

Cosori
Hähnchen Cordon Bleu

Der Geschmack war einfach der Hammer. Es war außen perfekt knusprig, innen zart und saftig. Da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen oder?

Cosori
Hähnchen Cordon Bleu fertig
Cosori
Hähnchen Cordon Bleu zart

Ja, es lief einiges an Käse daneben. Leider waren die Scheiben schon vom Fleischer aus nicht ordentlich verschlossen und ich musste sie noch einmal vor dem Frittieren festdrücken. Es blieb aber zum Glück auch noch genug Käse drin. Das blieb nach insgesamt 8 Scheiben an Käse im Korb:

Cosori
Käse ausgelaufen

Cheeseburger mit Gemüsesticks

Ein paar Tage später habe ich mir gedacht, ich probiere jetzt einfach mal selbstgemachte Cheeseburger mit Gemüsesticks als Beilage aus. Hier habe ich also erst einmal die Patties vorbereitet. Hackfleisch, Eier, Salz und Pfeffer vermengt, geknetet und zu Patties geformt. Nun die Patties am besten ca. eine Stunde in den Kühlschrank und los geht es. Die Patties habe ich mit den Brötchen in die Fritteuse getan, da ich eh nur zwei gemacht habe. Das heißt aber auch nach ca. 3 Minuten raus mit den Brötchen. Hier habe ich das „Steak“ Programm auf 10 Minuten benutzt. Der erste Eindruck? WOW! Das ganze Fett landete unten im Frittierkorb und die Patties waren genau richtig. Hier ein Vergleich:

Cosori
Burger Brötchen und Patties
Cosori
Patties und Burger nach dem Frittieren

Zuerst habe ich unten Salat auf das Brötchen getan, dann den Pattie, dann Käse. Darauf kam eine Scheibe Gurke und Tomate.

Cosori
Belegte Cheeseburger

Nun habe ich aber erst einmal das Gemüse vorbereitet. Ich habe ganz simpel einfach Paprika und Möhren geschnitten. Diese habe ich auf das „Wurzelgemüse“ Programm 205 ° C und 10 Minuten gestellt.

Cosori
Möhren und Paprika frittieren

Die Paprika habe ich bereits nach 5 Minuten entnommen.

Cosori
Paprika frittiert

Nach weiteren 5 Minuten waren auch die Möhren fertig. Sie waren bissfest gegart. Wer sie noch weicher mag, sollte noch 5 Minuten länger einstellen.

Paprika und Möhren nach der Fritteuse

Nun habe ich die Burger zugeklappt und wieder das „Steak“ Programm auf nur 1 Minute laufen gelassen. Fertig:

Cosori
Cheeseburger fertig

Zuletzt habe ich noch Senf und Ketchup auf das obere Brötchen gestrichen und wir konnten essen. Beide Speisen waren so viel schneller fertig, als sie zu braten. Ich war hier wirklich beeindruckt. Es schmeckte auch verdammt lecker und war gar nicht fettig. Man schmeckte hier wirklich auch noch die Gurke, die Tomate und den Salat. Viel frischer als in der Pfanne und dem Ofen. Auch das Gemüse schmeckte wahnsinnig lecker. Es schmeckte wie vom Grill, war aber nicht so schwarz.

Cosori
Cheeseburger mit Möhren und Paprika aus der Fritteuse

Putenbraten aus der Cosori Heißluftfritteuse

Der Versuch war auch für mich wirklich spannend. Ich war dermaßen aufgeregt, ob das funktioniert. Ich habe zwei Putenbraten in die Cosori Heißluftfritteuse getan. Diese habe ich dieses Mal manuell auf 180° C und 60 Minuten gestellt. In den 60 Minuten habe ich die Braten insgesamt vier Mal gewendet. Ich war wirklich gespannt, ob das klappt wie ich mir das vorstellte. Wird es von außen schön knusprig? Sind sie innen durch und zart oder roh, vertrocknet?

Cosori
Putenbraten roh

Nach den 60 Minuten war ich absolut begeistert. Beide Braten waren von außen richtig kross und innen saftig zart. Sie sind beim Schneiden auseinandergefallen. Wirklich Wahnsinn aber schaut selbst:

Cosori
Putenbraten aus der Heißluftfritteuse

Cosori
Putenbraten zart und saftig

Reinigung der Cosori Heißluftfritteuse

Als Beispiel habe ich den Käse nach dem Cordon Bleu genommen und Behälter, sowie den Korb voneinander getrennt. Ich konnte den Käse vor dem Spülgang einfach mit einem Tuch ohne Druck lösen und musste jetzt nur noch den Spüler einschalten.

Cosori
Cosori Heißluftfritteuse im Geschirrspüler

Es war nichts angebacken und die Beschichtung hat sich auch nirgends gelöst. Selbst da wo der Käse schwarz war, konnte ich diesen ohne Druck lösen.

Cosori
Käse in Cosori Heißluftfritteuse mit einem Tuch gelöst

Die Beschichtung ist also wirklich von bester Qualität. Nun sehen sie wieder aus wie neu: in den Spüler getan. Auf 70 Grad hatte ich von diesem Zustand:

Cosori
Käse vor der Reinigung

einen Behälter und Korb, die aussahen wie neu.

Cosori
Frittierkorb und Behälter nach dem Spülgang

Mein Fazit zur Cosori Heißluftfritteuse

Ich bin so begeistert. Die Gerichte werden perfekt und ich konnte zeigen, dass ich mit der Cosori Heißluftfritteuse mehr als nur Pommes zubereiten kann. Ich hatte zwar so einige Vorstellungen, aber mit solch genialen Ergebnissen habe ich dennoch nicht gerechnet. Und das, obwohl es sich hier um meine 3. Heißluftfritteuse handelt! Ich bin wirklich sehr positiv überrascht und vor allem auch die Möglichkeit Speisen warm zu halten oder eine Schüttelerinnerung einzustellen. Ich kann euch die Cosori Heißluftfritteuse zu 100 % empfehlen. Nun kommt aber das Beste. Sie ist nicht einfach nur super, sondern kostet auch nur ca. 100 € bei Amazon und das trotz all der tollen Funktionen.

This Post Has Been Viewed 7,034 Times

7 comments

  1. Wahnsinn was für ein toller und ausführlicher Bericht von dir. Über diese tolle Heissluftfriteuse würde sich jede Familie freuen. Drum sei so lieb komm zu uns ins Bergische Land wir werden dich liebhaben und genießen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.