H.Koenig SWR32 – intelligenter Saugroboter

*Anzeige, kostenfreies Testprodukt*

Wir haben den SWR32  von H.Koenig zum Testen erhalten und ihn lange ausprobiert. Der SWR32 ist ein Roboter mit intelligentem Prozessor der für  Hartböden und Teppiche geeignet ist.Er beinhaltet sogar eine virtuelle Wand zur Raumabtrennung. Uns ist einiges aufgefallen und darüber möchte ich euch berichten. Ganz unten im Beitrag findet ihr wieder ein Video dazu. 🙂

Beginnen wir mit den technischen Details.

Besonderheiten

  • Haustier geeignet
  • Akkuaufladung automatisch
  • Ladezeit ca. 4-5 Std.
  • NiMH Akku 1500 mAh
  • Betriebszeit 90 min
  • Allergiker geeignet
  • duales Bürstensystem
  • Staubbehältergröße 370 ml
  • UV Licht zum Desinfizieren
  • virtuelle Wand

Kontroll- & Navigationssystem

  • Sturzsensoren, Stoßsensoren
  • Steuerung per Fernbedienung
  • Zeit- und Wochenprogrammierung

Maße

  • Maße (LxTxH) 32 x 32 x 8,7
  • Gewicht 3,2 Kg

Lautstärke

  • 70 dB

Zubehör

  • Staubbehälter
  • Ladestation
  • Fernbedienung
  • Virtuelle Wand
  • Bedienungsanleitung
  • 2x Ersatzseitenbürsten
  • Schraubenzieher
  • Ersatzstaubtuch
  • Aufsatz für Staubtuch
  • Ersatzfilter

Design

Der erste Eindruck wirkt etwas klobig. Das Display wirkt auf eine Art sehr edel, aber mir gefällt das Verspiegelte nicht so richtig. Das führt leider auch in der Anwendung bzw. bei der Lesbarkeit zu einigen Schwierigkeiten. Darauf gehe ich später noch näher ein. Ansonsten haben wir hier die wichtigsten Tasten, um den Roboter zu nutzen. Wir können den Automatik Modus und auch den Spot Modus zur punktuellen Reinigung starten. Das Display zeigt uns an, welcher Modi läuft, die Uhrzeit, welche Geschwindigkeit er nutzt, den Akkustand und ob das UV-Licht eingeschaltet ist. Über das Display gibt er uns bei Problemen Fehlercodes an, die wir einfach im Handbuch nachschlagen können.

Unten am Roboter haben wir erst einmal die zwei Bürsten. Hierbei handelt es sich um eine Bürste mit Fasern und eine Bürste mit Gummilamellen. Diese lassen sich einfach entfernen und reinigen.

Hinter den Bürsten haben wir die Saugöffnung. Hier finde ich leider die Lamellen etwas zu lang um optimal zu saugen. Dahinter befindet sich der Staubbehälter mit einem normalen Volumen von 370 ml und einem HEPA-Filter. Dieser ist fest eingeklemmt und das finde ich sehr ansprechend.

Er lässt sich samt Halterung herausziehen um gereinigt zu werden.

Sofort erkennbar ist, dass es sich hier nur um eine Seitenbürste handelt. Das finde ich persönlich nicht wirklich praktisch, aber da zieht H.Koenig mit der Konkurrenz mit. Auf der IFA hat so gut wie jede bekannte Marke nur noch Roboter mit einer Bürste vorgestellt.

Die Praxis – Saugen

Der SWR32 von H.Koenig verfügt über einen intelligenten Prozessor mit einer optimierten Navigation, die sich dem Raum und den dazugehörigen Gegebenheiten gezielt anpassen soll. In der Praxis erkenne ich das leider absolut nicht. Ich sehe, er fährt nach und nach seine verschiedenen Modi ab. Das heißt natürlich keineswegs, dass er nicht saugt. Das tut er und das tut er auch absolut zuverlässig. Er fährt einfach öfter über dieselben Stellen oder hält sich gern auf einer Stelle mehrmals im Spotmodus auf. Ich erkenne keinen Unterschied zu Saugrobotern mit Zufallsmodi. Ich erkenne nur, dass er öfter als all meine bisher getesteten im Spot Modus fährt. Die Erkennung bzw. das Umfahren von Hindernissen ist ganz anders, als ich gewöhnt bin. Er fährt sehr langsam an Hindernissen lang. Er gerät dabei regelrecht ins Stocken, aber dafür fährt er sehr nahe heran, ohne daran zu stoßen. Das ist positiv bei Schränken, die minimal Abstand zum Boden haben. So kommt die Seitenbürste etwas darunter und holt den Staub vorne raus. Es ist gewöhnungsbedürftig, aber je öfter ich ihn verwendet habe, umso öfter fand ich das eigentlich sehr positiv, auch wenn ich anfangs sehr skeptisch war. Auf Teppich fährt er ohne Probleme und das duale Bürstensystem nimmt die nimmt die Haare vorbildlich auf! Ich kann hier absolut nicht meckern. Er fährt problemlos über den Teppich und reinigt ihn vorbildlich.

Ich finde die Fernbedienung etwas groß und überladen an Funktionen. Ich schaffe nicht, es mir alles zu merken und muss doch immer wieder nachsehen. Ich habe es mir angewöhnt, hauptsächlich am Roboter selbst zu starten.

Etwas ärgerlich ist, dass er die Bodenplatten unserer Kratzbäume nicht als Hindernis erkennt. Er fährt herauf und fängt dann an, mit einem Fehlercode zu meckern. Statt nach ein paar Mal piepen, wegen des Fehlers, auszuschalten, piept er lange und laut. Das ist schon entwas nervig, besonders, wenn man gerade in der Badewanne ist. Er fährt sehr zuverlässig in seine Ladestation, auch wenn er einem etwas „fahreingeschränkt“ dabei vorkommt, macht er das wirklich super. Bei der Ladestation bemängle ich leider die leuchtenden LEDs. Egal ob der SWR32 voll ist oder lädt, die großen LEDs der Station blinken immer. Unser Wohnzimmer ist dadurch nachts beleuchtet und das ist nicht gerade beruhigend. Wir haben nun immer einen Bauklotz unserer Tochter auf die LEDs gelegt. Das ist also nichts, dass man nicht aus dem Weg schaffen kann. 🙂

Die virtuelle Wand ist ganz simpel zu bedienen und funktioniert super. Diese dient dazu Räume abzugrenzen. Wenn ich nicht möchte, dass er in das Zimmer meiner Tochter fährt, stelle ich die virtuelle Wand an ihre Tür und stelle den gewünschten Abstand sein. Ich kann hier mit einem Schieberegler einstellen, ob er 4 m, 6 m oder  8 m Abstand halten soll. Das tut er auch. Kommt er in den Signalbereich der virtuellen Wand, fährt er augenblicklich rückwärts und dreht ab.

Besonders geeignet für Allergiker und Familien mit Krabbelbabys ist der UV Modus. Hierbei desinfiziert eine UV-Lampe die Hartböden.

Weiterhin haben wir einen Wochenplaner. Die Tage werden am Roboter nicht benannt, sondern mit „Week 1, 2, usw.“ angezeigt. Das steht für den Wochentag. Ich kann mit der Fernbedienung einstellen, dass er jeden Tag zu einer anderen Uhrzeit startet. Das gefällt mir sehr gut und ich nutze es besonders, wenn ich meine Termine habe. Komme ich nach Hause, ist er fertig und das gefällt mir super gut.

Mein Urteil

Es gibt einige Details, die verbesserungswürdig sind. Besonders was das Display und die Fernbedienung angeht. Ansonsten finde ich den SWR32 absolut super und das liegt besonders daran, dass er bereits für 189,97 € bei Amazon zu ergattern ist. Das muss man sich erst einmal vorstellen. Ich bekomme hier einen zuverlässigen, guten Roboter mit 2 Teppichbürsten für unter 200 €, der auch noch einen Wochenplaner und UV-Licht anbietet. Da kann ich die kleinen Mängel, die ich habe, absolut vertragen. Das, wofür er da ist, macht er und das macht er gut. Ich kann ihn euch für den Preis wirklich empfehlen.

Hier findet ihr ein Video, um euch selbst überzeugen zu können.

 

This Post Has Been Viewed 5,272 Times

Kommentar verfassen