J. Hornig Kaffee-Spezialitäten

Auf unserem Bloggertreffen war auch J. Hornig mit einigen vielen Kaffeespezialitäten vertreten. Hier gab es für uns den neuen Trend Cold Brew Kaffee und einen spezial Kaffee gemahlen. Wir haben beides mit in unseren Dänemark Urlaub zum testen genommen, denn so waren wir vier Mann die den Kaffee probiert haben.

20161010_103325

Kommen wir als erstes zum Trend des Cold Brew Kaffee. Hier handelt es sich nicht etwa um kalten Kaffee sondern Kaffee der Kalt gefiltert wird. Der Vorteil dabei ist das die Säure durch den Vorgang weg bleibt, denn diese ensteht erst beim aufkochen. Der Cold Brew Kaffee von J. Hornig besteht aus kaltem Wasser und Arabica Bohnen. Der Kaffee zieht 18 Stunden und soll so ein mildes, süßes Aroma entwickeln. Ich habe hier mit meiner Mama und meinem Onkel getestet und bin ganz ehrlich. Das ist ein Trend den wir auf keinen Fall mitmachen. Wir sind uns einig, dass er keineswegs süß ist. Er hat uns absolut nicht geschmeckt. Eventuell wenn man ihn mit Milch und Zucker verfeinert aber so wie er in der Flasche ist schmeckte er leider keinem von uns. Nun ist das wieder reine Geschmackssache weshalb es gut möglich ist, dass andere Personen ihn sehr lecker finden. Ich glaube das ist wie mit dem Bubble-Tea früher. Man muss es probiert haben um darüber zu Urteilen. Der Bubble-Tea war übrigens auch damals schon nicht mein Ding. Eine Flasche mit 0,33 l kostet 2,99 € was für solche Flaschen ein normaler Preis ist.

15008054_1466877366660281_2130703296_o 15033907_1466877369993614_1075716542_o

Der gemahlene Kaffee spezial soll ein mild-würziges Aroma haben. Er wird aus Bohnen aus der ganzen Welt hergestellt und diese werden in der Trommel geröstet. Das ist ein Filerkaffe ganz nach meinem Geschmack. Er ist wirklich mild und lecker. Ein Teelöffel Zucker und ein Schluck Milch machen ihn richtig lecker. Würzig finde ich ihn nicht aber das liegt wohl daran, dass ich eh nur auf milden Kaffee stehe. Mein Papa hat ihn schwarz getrunken und fand sofort einen Unterschied. Er sagt er schmeckt angenehm. Mild und dennoch kräftiger. Leider tranken alle anderen Tester ihn genauso wie ich weshalb das Fazit hier gleich mit meinem ist. Lecker ist er auf jeden Fall nur ob ich wirklich 7,49 € UVP für 500 gr. bezahlen würde, kann ich mir nicht vorstellen.

20161010_103547 20161017_080014

Auf alle Fälle sollten Genießer es wirklich probieren, denn anders sind die Kaffees bei J. Horing auf alle Fälle.

Habt ihr schon einmal Cold Brew Kaffee probiert oder wollt ihr ihn mal probieren?

*Anzeige, kostenfreies Testprodukt*

This Post Has Been Viewed 42 Times

Kommentar verfassen