Leysieffer Kapselmaschine mit innovativem Milchschaumsystem im Test

*Anzeige, kostenfreies Testprodukt*

Ich habe von Leysieffer die Kapselmaschine mit innovativem Milchschaumsytsem inklusive 3 Sorten Kapseln zum testen erhalten.

Technische Daten

  • 220-240 V ~ 50/60 Hz
  • 1000 Watt
  • 0,5 Watt im Sparmodus
  • Breite 125 mm x 380 mm tief x 255 mm hoch
  • 1 M Netzkabel
  • Max 1 Liter Wassserkapazität
  • Gewicht 4,2 kg
  • Material Kunststoff
  • CE, GD/RoHS Zeichen
  • Funkenstörung gemäß EU Normen

Ich habe die Kapselmaschine gleich ausgepackt und sofort ausprobiert. Die Verarbeitung und das Design der Kapselmaschine sind schon wirklich toll. Sie ist auf alle Fälle sehr sauber und hochwertig verarbeitet. Das schwarz weiße Metalldesign wirkt sehr modern und passt somit in jedes Küchendesign.

Ich gehe davon aus, jeder wird sich jetzt fragen was denn ein innovatives Milchschaumsystem sein soll? Das kann ich euch ganz einfach sagen. Es handelt sich hierbei um ein System, welches Milchschaum aus Milch zaubert, ganz ohne mit der Milch in Berührung zu kommen. Hier wird mit heißem Wasser Milchschaum produziert. Ich finde das sehr Vorteilhaft, weil das einfach viel Hygienischer ist. Sind wir mal ehrlich, so einen Vollautomaten muss man ja doch generell täglich sauber machen. Milch stinkt und wird, wie jeder weiß, schnell sauer. Das ist bisher auch immer der Grund weshalb ich diese abgelehnt habe. Ein weiterer positiver Punkt ist aber auch, dass die Maschine somit auch geeignet für Veganer ist. Hier kann nämlich auch einfach zu Sojamilch oder Mandelmilch gegriffen werden. Nun beginnen wir aber erst einmal von vorn.

Es handelt sich hier um eine Kapselmaschine wie sie eben überall ähnlich sind. Wir haben hinten einen Wassertank mit einem Liter Fassungsvermögen. An der Seite einen On/ Off Schalter und natürlich den Platz für die Kapseln. Diese werden einfach hinein getan in die Vorrichtung und der Deckel geschlossen.

Zuerst der ist der Milchschaum dran. Dieser wird einfach per Druckwasser gezaubert. Das heißt wir füllen 50 bis 60 ml Milch in die Tasse. Nun betätigen wir, je nach Milchschaumrichtung, den richtigen Knopf. Der Obere ist für Cappuccino gedacht und der untere für die Zubereitung von Latte Macchiato. Nun wird nach dem Aufheizen ein fester Wasserstrahl aus der Düse gelassen welcher die Milch aufschäumt. Das heißt es gibt hier wirklich absolut gar keine Berührung.

Nun die entsprechende Kapsel in die Maschine und die gewünschte Menge auf der rechten Seite vorn auswählen.  Diese richtet sich natürlich nach der Größe der Tasse. Eine kleine Tasse wird mit ca. 50 ml bemessen und eine große mit 150 ml. Bei  großen Tassen wird von Leysieffer empfohlen zwei Kapseln zu verwenden. Ich finde es, als mild Trinker, sehr gut nur eine Kapsel zu verwenden. Das richtet sich aber auch nach dem Geschmack. Deckel zu und die Kapsel wird durchstochen. Da ich eher milde Sorten mag habe ich bei meinem ersten Kaffee anhand der Intensität die Sorte Lungo ausgewählt.

 Unter der Tasse ist ein Aufsatz den man entfernen kann damit auch haushaltsübliche Kaffeetassen rauf passen. Mit dem Aufsatz hat man die Möglichkeit z. B. Espressotassen zu verwenden. Die leeren Kapseln fallen in einen Behälter den ich kinderleicht entleeren kann. Einfach raus ziehen und ab in den Müll.

Wie ihr sehen könnt sind wir mit unserem Kaffee ein wenig spazieren gegangen. Was ist schöner als mit einer Tasse Kaffee vor dem Kamin, oder am See zu sitzen?

Draußen beim Genießen der Sonne oder aber auch einfach nur beim Bestaunen der Natur. Wir sind eine halbe Stunde unterwegs gewesen und der Milchschaum hat tatsächlich bis Daheim gehalten. Klar er ist etwas zusammengefallen aber erst bei der Ankunft war er dann doch weg geschwommen. Ich muss sagen da war ich sehr überrascht. Der Druck des Wasserstrahls kann natürlich nicht den perfekten und festen Schaum produzieren, jedoch bin ich hiermit völlig zufrieden. Ich habe gedacht er ist lascher. Wir haben im Übrigen Haltbare Vollmilch mit einem 3,5% Fettanteil genommen.

Ich bin bis auf die geringe Auswahl an Sorten vollkommen zufrieden. Besonders, dass die Milch nichts mit der Maschine zu tun hat finde ich total genial. Natürlich sollte die Düse auch mal gereinigt werden. Hier wird empfohlen das ca. alle 100 Anwendungen zu machen. Hierfür gibt es unter der Maschine einen Stift um die Düse leicht zu reinigen.

Der Rest der Maschine kann abgespült bzw. abgewischt werden. Die Reinigung ist also wirklich im nu erledigt. Die Maschine ist für mich die beste Alternative um Milchschaum hygienisch herzustellen. Für 200€ UVP. Liegt ist sie auch eine wirklich günstige Variante mit schönem Schaum.

Zu der Kaffeemaschine gab es wie erwähnt 3 Sorten. Je 12 Kapseln Lungo, 12 Kapseln Espresso, 12 Kapseln Risretto. Die Stärke der verschiedenen Sorten ist auf den Verpackungen in Intensität eingeteilt. Der Lungo wird in die Stufe 3 eingeteilt, Espresso in Stufe 4 und Ristretto in die Stufe 5. Ich muss sagen ich finde alle Sorten ziemlich stark. Das liegt aber daran, dass ich generell sehr mild trinke und da eher eine Art „Weichei“ bin. Das ist auch der Grund weshalb wir hier gemeinsam zu sechst probiert. Meine Familie trinkt den ganzen Tag Kaffee und mag es stärker. Somit waren sie hier also die perfekten Tester.

Der Espresso ist ein richtiges Geschmackserlebnis. Hier haben wir einen Geschmack aus süd- und mittelamerikanischen Arabica Bohnen mit einem Hauch von Robusta im Gaumen.
Die Lungo Kapseln bestehen aus einer Bohnenmischung aus Äthiopien, Brasilien und Guatemala.
Die Ristretto Kapseln sind aus Arabica-Bohnen aus Südamerika. Sie sind abgestimmt mit einer feinen zartbitter Kakaonote.
Diese Note könnte allerdings gerne etwas stärker sein.

Die Kapseln haben alle geschmacklich auf alle Fälle einen Wiedererkennungswert. Die Preise der Kapseln sind auch sehr angemessen. 48 Kapseln kosten 14,00 € UVP. Sie haben richtige Kaffeenoten und sind nicht zu vergleichen mit einem einfachen Filterkaffee. Ihr könnt 48 Kapseln einer Sorte oder aber auch 48 Kapseln von allen bestellen. Es passen allerdings ausschließlich die eigenen Kapseln von Leysieffer. Die Kapseln sind leider nicht recycelbar. Das wäre noch der Knaller, wenn sich das in Zukunft ändert. Mich stört hier aber eher die geringe Sortenauswahl. Meine Kleine trinkt total gerne Kakao. Ich würde mir wünschen, dass es mit der Zeit mehr Sorten gibt, denn das ist für mich hier das einzige Manko. Es gibt insgesamt leider nur 5 Sorten. Eine schöne Vielfalt mit einigen Teesorten wäre der absolute Renner und die ganze Familie hätte eine einzige Maschine für alles. Wenn sich das ändert und Leysieffer eine größere Vielfalt anbietet ist auch der Rest meiner Familie überzeugt, sich diese Maschine von Leysieffer zu kaufen. Diese kostet 199,00 € UVP.

Ich kann sie auf alle Fälle empfehlen und bin bis auf die geringe Auswahl an Sorten vollkommen zufrieden.

Hier gelangt ihr zum Leysieffer Shop.

This Post Has Been Viewed 6,945 Times

7 comments

  1. Liebe Jenni,
    ein toller und informativer Bericht! Danke für die ausführliche Berichterstattung 🙂

    Ich liebe heiße Schoki und die Sorte fehlt mir hier auch. Klar, es ist eine Kaffeemaschine und die soll hauptsächlich eins können – und zwar Kaffee. Aber so richtig familienfreundlich ist es so ja leider nicht. Sehr schade…
    Gäbe es tolle heiße Schokolade, dann würde ich mir diese Maschine sogar holen 🙂

  2. Hallo Jenni, ich durfte die Maschine auch testen. Sie gefällt mir bis auf ein paar Kleinigkeiten echt gut. Ich finde die 5 Sorten genau richtig. So verliert man nicht den Überblick. Die Sorte Crema finde ich schön mild, vielleicht wäre die was für dich?
    Allerdings finde ich auch, Kakao für die Kids wären super.

    Liebe grüße Katharina

Kommentar verfassen