Little Love – Lisa lernt laufen von Vtech

*Anzeige, kostenfreies Testprodukt*

Wir haben Lisa lernt laufen aus der Little Love Puppenreihe von Vtech erhalten. Unsere Tochter und Nichte haben Lisa ausprobiert und wir möchten euch von ihren Erfahrungen berichten und warum Lisa für beide Mädels nicht lange interessant war.

Details:
– Puppe, die in drei verschiedenen Entwicklungsstufen laufen lernt
(In Stufe 1 kann die Puppe sitzen und lernt, sich hinzusetzen, in Stufe 2 lernt die Puppe krabbeln und aufzustehen, in Stufe 3 lernt die Puppe laufen)
– 10 verschiedene Spiel-Modi:
Krabbeln lernen, Laufen lernen, Baby beruhigen, Sing mit, Babypflege, Baby Gymnastik, Tanzen, Spiel mit mir, Spazieren gehen
– Bewegungs- und Geräuschsensor
– Touch-Sensor in beiden Händen, Bäuchlein und Mund (erkennt Schnuller und Fläschchen)
– Herz-Taste setzt Puppe in erste Entwicklungsstufe zurück
– Inklusive Fläschchen, Kamm und Rassel
– Maße 20 x 37 cm

Sicher habt ihr auch schon einmal die Werbung gesehen. Lisa lernt laufen beginnt damit, zu krabbeln, brabbeln, sitzen, stehen, tanzen, singen und laufen. Sie fordert die Kinder dazu auf, mit ihr zu spielen und mit ihr zu interagieren. Bereits in der Verpackung machte sie einen sehr spannenden Eindruck und meine Tochter konnte es gar nicht erwarten, mit ihr zu spielen. Also hat sie einfach durch die Verpackung hindurch mit ihr gespielt. Lisa fing an, all die schönen Lieder zu singen, die meine Maus aus dem Kindergarten kennt. Das erste Lied war „Liebe, liebe Sonne“ und damit hat sie meine Maus wirklich getroffen. Das ist ihr absolut liebstes Lied. Sie hat gelacht, mitgesungen und sich wirklich darüber gefreut.

Nun musste ich sie also endlich auspacken. Die Neugier war groß. Ich selbst war sehr interessiert an Lisa. Nachdem ich alles von der Verpackung befreit hatte, habe ich, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, die Herztaste am Rücken gedrückt. Damit war sie aus dem Testmodus raus und begann bei Stufe eins. Diese Taste setzt den Fortschritt von Lisa zurück und sie ist wieder auf dem Stand eines Babys.

So weit so gut. Meine Maus und ich haben gemeinsam mit Lisa gespielt. Erst versuchte sie immer wieder zu sitzen und zu krabbeln. Das war auch wirklich spannend, jedoch sang sie gar nichts mehr. Das hat meine Tochter ziemlich enttäuscht. Nach etwas Geduld und einer ständig schlafenden Lisa, in allen möglichen Positionen, haben wir die zweite Stufe erreicht. Lisa will tanzen, den Bauch gedrückt bekommen, in die Hände klatschen. Das ist übrigens echt toll.

Meine Maus hat immer mitgezählt, wenn Lisa sie darum gebeten hat, ihr 5 Mal in die Hand zu klatschen. Lisa und meine Maus haben gemeinsam gezählt. Nun begann aber auch leider das Desinteresse. „Milch, Milch, ich will Milch“. Meine Maus sucht die Flasche, hat sie in der Hand, will sie ihr geben und plötzlich will Lisa den Schnuller. Meine Maus ist dabei, ihn vom Arm der Puppe zu entwirren und Lisa weint. Meine Tochter hielt sich die Ohren zu und ist gegangen. Sie war vollkommen überfordert und mochte Lisa nicht mehr.

Wir haben später einen weiteren Versuch gewagt. Nach einiger Zeit haben wir dann auch die letzte Stufe erreicht. Hierbei mussten wir aber leider feststellen, dass Lisa zwar die Füße bewegt, aber nicht läuft. Sie läuft nur, wenn meine Tochter ihre Hände nimmt und sie leicht zieht. Weiterhin hat sie sich in ca. 10 Minuten ungefähr 15x fallen lassen, um zu schlafen. Ganz plötzlich, erst heißt es noch „Spiel mit mir“ und meine Tochter will gerade die Rassel greifen, schon schmeißt Lisa sich hin „ich bin soooo müde“. Gesungen hat sie lediglich 3x und davon ein Lied doppelt, obwohl sie 5 verschiedene singen kann. Das Singen kommt meiner Tochter zu kurz und sie hat absolut kein Interesse mehr an Lisa.

Zur weiteren Unterstützung habe ich mir meine Nichte geholt. Sie ist ebenfalls 3 1/2 Jahre alt und eine Puppenmama mit Herz und Seele. Sie war sehr interessiert und hat Lisa lange begutachtet und ausprobiert. Leider war auch sie dann nicht mehr so begeistert. Das freie Spielen fällt hier ganz raus. Die Kids haben keine Möglichkeit sich in ihre Fantasie zu spinnen und genau das ist der Knackpunkt. Lisa sagt, was gemacht wird und gibt den Ton an, egal ob die Kids sie nun füttern möchten oder mit ihr kuscheln wollen. Sie haben nicht die Möglichkeit sie richtig zu pflegen oder zu wickeln. In die Puppenbadewanne kann sie nur, wenn sie ausgeschaltet ist. (Ohne Wasser!)

Mein Urteil

Ich muss leider ganz offen sagen, dass ich die Altersempfehlung von 2 bis 5 Jahren nicht passend finde. Lisa benimmt sich wie ein echtes Baby. Es zählt nur was sie will und damit kommen die kleineren Mäuse einfach nicht zurecht. Sie wollen kein echtes Baby, sondern ein Baby, das macht, was sie wollen und nicht umgekehrt. 🙂 Es macht Spaß mit Lisa zu spielen, aber an der Umsetzung muss noch gefeilt werden. Die Kids haben zu wenig Reaktionszeit, um Lisa zufriedenzustellen und auch das Singen und Tanzen ist einfach viel zu selten vorhanden und beide Mäuse waren schnell überfordert. Dazu kommt, dass es wirklich sehr nervig ist, selbst für mich als Erwachsende, wenn sie so gut wie jede Minute sagt „ich bin sooo müde“, sich umschmeißt und schläft. Dann weckt man sie und sie brabbelt kurz, auf einmal fällt sie wieder um und schläft. Da reißt auch mir als Erwachsene der Geduldsfaden und ich habe kein Interesse mehr. Weiterhin ist die Bewegungslautstärke von Lisa doch ziemlich erschreckend. Besonders wenn sie krabbelt und den Kopf nach oben macht, knackt es so laut, dass man denkt, sie hat sich nun das Genick gebrochen. Die Bewegungen werden natürlich über einen Motor angetrieben und dass es dabei eine gewisse Lautstärke gibt, ist auch logisch, sie wirkt aber gerade auf kleine Kinder wie meinen Neffen, der 2 Jahre alt ist, sehr verstörend und beängstigend. Er hat sich aufgrund der Lautstärke nicht herangetraut. Ich denke Lisa ist eher etwas für größere Puppenmamas. Sie verstehen mehr, können auf mehr achten und dadurch viel besser mit Lisa umgehen.

Lisa lernt laufen gibt es momentan im Shop von Vtech für 59,99 € oder bei Amazon für 49,98 € zu kaufen.

Um euch ein besseres Bild von Lisa machen zu können, habe ich hier ein Video mit Lisa für euch gemacht.

Vtech hat in der Little Love Reihe natürlich noch weitere zauberhafte Puppen. Hier könnt ihr euch einmal alle aktuellen Puppen ansehen. Ich denke zu Ostern wird meine Tochter Lea mit Hündchen vom Osterhasen im Garten finden, weil sie ein riesen Hundefan ist.

This Post Has Been Viewed 2,990 Times

Kommentar verfassen