Smoken mit dem Dampflok Smoker Grill von Klarstein

*Anzeige, kostenfreies Testprodukt*

Er ist unser ganzer Stolz, der Hingucker unseres Gartens. Der Dampflok Smoker Grill von Klarstein! Er sieht einfach nur geil aus. Das haben uns ALLE Nachbarn und auch einige Facebook Leser bestätigt. Nun will man natürlich nicht nur wissen, wie er aussieht, sondern was er kann! Wie ist der Aufbau, das Grillen und das Smoken? Das habe ich mit meiner Familie vier Wochen ausprobiert und nun möchte ich euch von unseren Erfahrungen berichten.

Details und Aufbau des Dampflok Smoker Grills von Klarstein

Der Dampflok Smoker Grill von Klarstein besteht aus 33 mm dickem Stahlblech, hat zwei Grillflächen, ist durch eine schwarze Hochtemperatur-Pulverbeschichtung witterungsfest und hält Temperaturen bis 380 °C stand. Er hat eine Breite von 200 cm, eine Höhe von 147 cm und ist 70 cm tief. Er wiegt ca. 118 Kilo und lässt sich durch die leichtgängigen Stahlräder einfach cversetzen. Die Deckel der Klappen haben ordentlich dicke Holzgriffe.

Den Aufbau habe ich als Frau allein gemacht. Ich habe lediglich Hilfe gebraucht, um die Räucher- und Brennkammer auf das Gestell zu setzen. Ansonsten ist die Anleitung sehr einfach zu verstehen und der Smoker stand in 30 Minuten fertig aufgebaut vor uns. Ich habe den Aufbau einfach mal in Bildern festgehalten. Nach jeder abgehakten Seite der Aufbauanleitung habe ich ein Foto vom gemacht,  um den Aufbau in der Slide Show zu zeigen. Nach dem Aufbau wurde uns erst bewusst, (Komma) wie groß und toll er ist. Die technischen Daten sind zwar immer sehr hilfreich, aber erst als wir vor der aufgebauten Dampflok standen, wurde uns bewusst, (Komma) wie toll er aussieht. Darum haben wir beschlossen, ihn nicht direkt einzuweihen, sondern eine kleine Grillecke zu bauen. Dazu mussten wir erst einmal einen alten Schuppen abreißen, Steine verlegen und dann hat der Smoker seinen festen Platz bekommen.

Optik und Preis des Dampflok Smoker Grills von Klarstein

Der Dampflok Smoker Grill von Klarstein kostet momentan 647,99 € im Shop von Klarstein oder für 649,99 € bei Amazon und liegt damit zwischen der mittleren und hohen Preisklasse. Hier gibt es von 70,00 € aufwärts bis knapp 6.000,00 € (Gewerbe Smoker), je nach Preis, alle möglichen Formen, Varianten und entsprechende Extras. Ich habe mich über die verschiedenen Formen informiert und für mich festgestellt, keiner sieht so geil aus, wie der Dampflok Smoker Grill von Klarstein!

Er sieht einer Dampflok nicht nur ähnlich, sondern er sieht bis auf die Griffe und Ablagemöglichkeiten auch genauso aus. Mir gefielen allerdings die Fransen an den Schraublöchern der Griffe nicht.

Das wirkt optisch nicht wirklich schön. Der Smoker ist aufgrund seiner Beschichtung zwar witterungsfest und er hat in den vier Wochen auch schon einiges an Regen abbekommen, aber durch die Bäume und den Sand bekam er auch sehr viel Dreck ab. So haben wir beschlossen einfach eine große Abdeckplane darüber zu legen und diese mit einem Seil um den Smoker herum zu befestigen.

Smoken mit dem Dampflok Smoker Grills von Klarstein

Nachdem der Grillplatz fertig war, haben wir den Smoker pünktlich zum Herrentag eingeweiht. Zum Smoken wird entsprechendes Brennmaterial in die Brennkammer rechts getan und angeheizt. Smoken kann man in vielen Varianten und hier muss ich ganz offen zugeben: es war unser erstes Smoker-Mal. Natürlich haben wir hier Fehler gemacht, waren sogar relativ überfordert. Wer bisher immer auf einem normalen Grill gegrillt hat, muss sich erst einmal an die Umstellung gewöhnen. Beim Smoken wird das Grillgut einfach nur mit heißem Rauch aus der Brennkammer gegart. Das dauert je nach Grillgut Stunden und ist dafür entsprechend saftig. Mein Papa ist bei uns der Grillmeister und die ersten Fuhren, wie zum Beispiel Rippchen, wurden doch ziemlich dunkel.

Das Gemüse in den Schalen hingegen war einfach nur perfekt und super lecker! Problematisch empfindet mein Papa auch die Position des Thermostats. Hier würde er sich wünschen, dass es nahe der Brennkammer wäre. Ich würde bei der Größe des Grills eventuell sogar zwei Thermostate empfehlen. So dass man die Hitze vorn nahe der Brennkammer und hinten am Ende des Smokers im Blick haben kann. Mittlerweile haben wir uns auch einige Bücher bestellt und müssen uns mit dem Thema Smoken richtig auseinandersetzen. Wir müssen natürlich auch lernen, wann und wie lange wir die Esse mit Belüftungsklappe zur Regulierung des Rauchabflusses nutzen müssen. Wie sagt man so schön: Übung macht den Meister. Wir sind dann umgestiegen und haben mit dem Dampflok Smoker Grill von Klarstein einfach normal gegrillt, weil 11 Mann Hunger hatten und warteten.

Grillen mit dem Dampflok Smoker Grills von Klarstein

Beim Grillen war mein Papa anfangs auch etwas überfordert. Die Größe des Grills ist einfach ein riesen Unterschied zu einem normalen Grill. Hier muss darauf geachtet werden, Grillgut mit unterschiedlichen Grillzeiten zu nehmen, sonst ist alles auf einmal fertig und man kommt nicht hinterher.

Das führt am Ende ebenfalls zu sehr dunklem Essen. Nach einer Weile und ein paar Übungen am Grillgut wurde es immer besser und mein Papa wurde immer stolzer auf unsere Dampflok.

Es fehlte eigentlich nur noch eine Glocke, um zum Essen zu rufen. 🙂

Geschmack mit dem Dampflok Smoker Grills von Klarstein

Geschmacklich merkt man doch einen deutlichen Unterschied zum normalen Grill. Schweinebauch wird unheimlich kross und lecker. Hähnchenfilet ist super saftig und selbst die Würste waren außen kross und innen genau richtig.

Das kennen wir von unserem alten Grill doch eher sehr trocken. Das Gemüse ist gleichmäßig durch und selbst die Knoblauchbutter auf dem Baguette blieb saftig. Wirklich ein wahnsinniger Unterschied und verdammt lecker.

Reinigung des Dampflok Smoker Grills von Klarstein

Die Reinigung ist leider aufgrund der Form ziemlich umständlich. Es ist nicht schwer und absolut machbar, aber wäre die Kohlepfanne mit dem Kohlenrost etwas kleiner, oder die Öffnung des Smokers etwas größer, wäre es doch sehr viel einfacher, alles zu säubern. So muss ich die Pfanne schräg halten beim Rausnehmen und dadurch fällt mir die Asche unten in die Räucherkammer. Da es hier keine Öffnung seitlich oder unten gibt, ist es ziemlich schwer sie wieder herauszubekommen. Das Problem besteht beim Smoken nicht, da die Brennkammer seitlich eine Öffnung hat. Hier würde ich vorschlagen ,die Kohlepfanne kleiner zu machen oder einfach eine kleine Klappe seitlich einzufügen, um Asche und andere Reste herausfegen zu können.

Gesamturteil des Dampflok Smoker Grills von Klarstein

Das optische Gesamturteil ist sehr deutlich: Einfach nur der Hammer. Es haben uns sämtliche Nachbarn im Garten auf den Dampflok Smoker Grill von Klarstein angesprochen. Der Nachbar von nebenan meinte nur „Was (großgeschrieben) ist das denn für ein geiles Teil?!“, die Nachbarin von der Straße gegenüber kam auf unser Grundstück und sagte „Das ist ja ein Hammergrill.“ Wir wurden von allen Seiten bestaunt und ausgefragt, wo es die Lok gibt, was sie kostet usw. Mit dem Dampflok Smoker Grill von Klarstein ist man also auf alle Fälle ein Gesprächsthema und erntet viele Komplimente und Blicke in der Nachbarschaft. Er ist und bleibt einfach nur ein geiler Hingucker! Der Geschmack des Grillgutes ist wirklich ganz anders und viel intensiver. Verdammt lecker! Das Smoken selbst ist eine tolle Sache und sobald wir den Dreh richtig raushaben und genug geübt haben, werden wir das definitiv viel intensiver tun. Alles in allem kann ich den Dampflok Smoker Grill von Klarstein auf alle Fälle empfehlen. Ein Hingucker auf jeder Gartenparty und in der Nachbarschaft. Es gibt ein paar Vorschläge von uns, die alles etwas vereinfachen würden, diese sind aber absolut kein Grund, vom Kauf abzusehen, da sie alles nur etwas leichter machen, jedoch nicht die Funktion beeinflussen.

This Post Has Been Viewed 30,018 Times

Kommentar verfassen