Speedskipper von Massea

-Anzeige kostenloses Testprodukt-

Ich durfte ja bereits schon tolle Produkte von Massea testen. Nun wurde ich angefragt ob ich Interesse habe den SpeedSkippeer zu testen. Da ich wirklich gute Erfahrungen mit Massea gemacht habe war ich also auf diesen Test wirklich super gespannt. Der SpeedSkipper von Massea kam also vor ca.

 einer Woche eingeflogen und ist berpackt in einem schönen Beutel. Es handelt sich hier um ein innovatives und modernes Springseil. Da ich leider mit einer gerissenen Sehne nicht springen kann musste ich mir also Tester aus meiner Familie suchen. Die Wahl fiel in ca. 3 Sekunden auf meine Schwester und meinen Schwager. Sie sind unterschiedlich groß und das ist bei diesem Springseil nämlich der Punkt. Es ist kein Problem!

Der Hersteller beschreibt das Produkt unglaublich interessant. Es soll eine kleine Fettverbrennungsmaschine sein die effektiver ist als die typischen Sportarten. 10 Minuten mit dem SpeedSkipper verbrennen mehr Kalorien/Fett als 30 Min. Joggen oder 45 Min. Radfahren. Das klingt ja wirklich gut oder? Und das Zuhause, im Urlaub oder im Garten. Das schöne ist natürlich das man sich dabei noch beschäftigen kann z. B. beim Fernsehen oder Musik hören. Er verspricht nie mehr müde, schlapp oder lustlos zu sein sondern sogar eine veränderte Ausstrahlung.

Kommen wir nun zu den Details und dem besonderen am SpeedSkipper. Es handelt sich hier um ein Stahlseil ummantelt von PVC. Also können wir die Verletzungsgefahr schon einmal ausschließen und es hat dadurch auch eine längere Lebensdauer als ein Kunstoffseil. Das Highlight ist für mich das Kugelgelenk. Es ist wirklich richtig qualitativ verarbeitet. Es bietet abwaschbare und ergonomisch geformte Kegelgriffe für den sicheren Halt. Es wurde so konzipiert, dass es täglich Einsatzbereit ist und die volle Bewegungsfreiheit garantiert. Das Seil ist drei Meter lang und in der Größe verstellbar. So besteht die Möglichkeit das Seil in der Familie zu teilen anstatt jedem ein eigenes in der passenden länge zu kaufen. Das Seil kann sich nicht verdrehen oder verheddern was zum Teil eine wirklich nervige Situation bei allen anderen Seilen war.

 

Kommen wir nun zum Test. Meine Schwester ist 1,70 m groß und mein Schwager 1,80 m. Entsprechend brauchen sie also unterschiedliche längen des Seils. Zum einstellen der Längen sind kleine runde Befestigungsschrauben am Seil. Diese Schrauben können auf gedreht verstellt und wieder festgedreht werden. Das alles geht im Sekundentakt und dauert nicht einmal eine Minute. Sie haben das Seil nun eine Woche lang täglich für zehn Minuten getestet. Im Test haben sie die empfohlenen Techniken für Anfänger von Massea genommen. -Hier klicken zur Anleitung-

Was hat sich nun also verändert? Okay, Muskeln sind ihnen in einer Woche jetzt nicht aus den Körpern gesprungen aber ihre Lebensqualität hat sich gesteigert. Meine Schwester fühlt sich motivierter und hat richtig Spaß dabei. Gut, die ersten Tage hatte sie ein wenig Muskelkater aber sie hat in der Woche sogar zwei Kilo abgenommen. Sie fühlt sich nun richtig ausgelastet. In der Pflege wird einem oft der Rücken zur Last aber der SpeedSkipper fordert mit den Techniken viel mehr Muskeln und Gelenke. Bauch, Beine, Po, Oberarme, Ausdauer, Motorik und die Balance werden geübt und trainiert. Genau diese Körperpartien werden bei ihr auf der Arbeit ja eher weniger belastet.

Mein Schwager hingegen war da etwas gelassener. Als Handwerker ist er körperlich sowieso sehr belastet. Da er als Maler aber zum größten Teil die Oberarme beansprucht ist das Seil für ihn also ebenfalls perfekt. Er hat ebenfalls die Techniken für Anfänger benutzt. Sind wir mal ehrlich bei uns allen ist Seilspringen ja doch mindestens ein bis zwei Jahrzehnte her. Was ihm besonders gut gefällt ist das Gewicht. Der SpeedSkipper wiegt so gut wie nichts und die Kugelgelenke funktionieren fließend. Was hat sich bei ihm getan? Er fühlt sich im gesamten besser. Er fühlt sich auf alle Fälle viel gelassener und ist nun viel motivierter. Er hat sein Training morgens vor der Arbeit geführt und das war wohl der ausschlaggebende Punkt. Man hat einen ruhigen Morgen, noch ein wenig Zeit für sich bevor die Kinder aufstehen müssen und kann den Tag gelassen starten. Der Grund der Motivation ist für ihn ganz einfach „du bist aufgestanden, hast dich bewegt, bist richtig wach geworden und vor allem hast du schon am Morgen etwas geschafft.“ Das klingt doch wirklich einleuchtend oder?

Fazit

Beide waren sich einig. Das Seil hält was es verspricht. Das Design ist einfach super modern und Edel. Die Gelenke beeindrucken uns alle drei. Die Griffe rutschen nicht aus der Hand und die länge ist in Sekunden individuell eingestellt. Das Seil bietet einen super Ausgleich zu den meisten Berufen. Wozu jetzt noch eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio? Für uns ist sie auf alle Fälle nicht mehr nötig da alle Bereiche die den Ausgleich für beide darstellen angesprochen und trainiert werden. Der SpeedSkipper ist qualitativ sehr hochwertig verarbeitet. Es wurde an jedes kleine Detail gedacht. Momentan erhaltet ihr das Seil bei Amazon für 16,95 € UVP. Preis-/ Leistungsverhältnis sind also wirklich klasse. Wir finden das Seil super und vergeben somit die volle Punktzahl. 5 von 5 Sterne sind hier wirklich verdient.

-Hier- könnt ihr euch über das Seil informieren.

–Hier– könnt ihr den SpeedSkipper bei Amazon kaufen.

This Post Has Been Viewed 14 Times

Kommentar verfassen